Wahnsinns-Save auf der Isle Of Man

Der Crash von James Hillier bei der Isle Of Man Tourist Trophy schien unvermeidbar – doch dann lieferte der Kawasaki-Pilot diesen unglaublichen Save ab.

13.06.2017 Online Redaktion

Die Isle Of Man Tourist Trophy ist wohl das berühmt-berüchtigtste Motorradrennen der Welt – und das gefährlichste. Alleine 2017 kamen auf dem Sanefell Mountain Course drei Teilnehmer ums Leben. Wenn man sieht, wie ein Fahrer mit weit über 200 Sachen im fünften Gang um die Kurve kommt und die Kontrolle über sein Bike verliert, liegen die Nerven blank. Während Zuseher und Live-Kommentatoren bei einem solchen Anblick ihre Erschrockenheit kaum in Zaum halten konnten, reagierte der betroffene Fahrer James Hillier blitzschnell und rettete sich und seine Kawasaki vor dem sicher scheinenden Crash.

Die Kurve “Ballagarney” findet sich zu Beginn der Strecke und trägt den Beinamen “Balla-scary” – und diese Aufnahmen machen mehr als deutlich, dass sie diesen auch redlich verdient hat. An dieser engen Stelle des Snaefell Mountain Course finden sich jede Menge Telefonmasten, Ampeln und Steinmauern – kurz gesagt, eine breite Auswahl an Hindernissen, denen man lieber nicht näher begegnen möchte. Für sechs Fahrer endete ein Unfall in dieser Kurve bereits tödlich.

Wie es Hillier gelungen ist, sein bockendes Bike wieder unter Kontrolle zu bringen und das Rennen fortzusetzen, können wir uns auch nicht erklären. Nach dem Wahnsinns-Save schaffte es der Brite, der seit 2008 bei der Isle Of Man TT an den Start geht, noch auf Platz 6 des Rennens.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE* sichern um nur € 117,90 statt € 143,70!
*Neu: Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema
pixel