“Titanic”-Cover mit Niki Lauda als Michael Schumacher sorgt für Aufregung

Das Satiremagazin “Titanic” widmete sich dem Schumacher Unfall: “Erstes Foto nach dem Unfall – so schlimm erwischte es Schumi.”

Veröffentlicht am 14.02.2014

Das Satiremagazin “Titanic” widmete sich dem Schumacher Unfall: “Erstes Foto nach dem Unfall – so schlimm erwischte es Schumi.” Auf dem Cover befindet sich allerdings ein Foto der österreichischen Formel 1 Legende Niki Lauda.

Lauda findet das weniger lustig und meint gegenüber “Heute”: “Das Cover ist eine bodenlose Frechheit, absolut indiskutabel und völlig pietätlos. Wer druckt bitte so einen Schwachsinn”.

Quelle: titanic-magazin.de

Quelle: titanic-magazin.de

Reaktion von “Titanic”

Das Magazin reagiert mit einer äußerst ironisch gehaltenen Presseerklärung: “Die Kritik von Herrn Lauda macht uns betroffen”, schreibt “Titanic”-Chefredakteur Tim Wolff. “Immerhin gelang es uns, als erstes Boulevard-medium noch vor ‘Bild’, ‘Bunte’ und der ‘Tagesschau’ ein Foto des verunfallten Nationalhelden Michael Schumacher zu veröffentlichen.” Weiter heißt es: “Wir haben unter Einhaltung der üblichen journalistischen Moralstandards einen Investigativ-Reporter als Krankenschwester verkleidet und in die Grenobler Klinik geschickt. Sollte es dabei zu einer tragischen Verwechslung mit einem anderen prominenten Crashpiloten gekommen sein, bedauern wir das ein bisschen.”