YouTube Screenshot
Schräglage, extrem: Superbike-Rennen aus der Ego-Perspektive

Schräglage, extrem: Superbike-Rennen aus der Ego-Perspektive

Diese beeindruckenden Aufnahmen einer 360-Grad-Kamera zeigen eine Trainingsrunde auf der BMW S1000RR aus einer ungewöhnlichen Perspektive.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 19.01.2020

Motorrad-Rennen sind extrem. Zu sehen, wie sich die Fahrer bei enormen Geschwindigkeiten in die Kurven legen, ist schon bei “normalen” Fernsehübertragungen beeindruckend. Rennfahrer Peter Hickman und die Fotografin Amanda Leeming gehen noch einen Schritt weiter: Mit Hilfe einer 360-Grad-Kamera versuchen die beiden, den Zusehern einen noch intensiveren Eindruck davon zu vermitteln, wie Mensch und Maschine bei Motorradrennen an ihre Grenzen gehen. Im Rahmen eines freien Trainings für die britische Superbike-Meisterschaft filmte die an Hickmans BMW S1000RR befestigte Kamera eine Runde am Snetterton Circuit aus der Ego-Perspektive mit.


Schlagworte:
Voriger
Nächster