1/9
 

Dieses selbstfahrende Auto versucht, Drift-Profi Ryan Tuerck zu schlagen

“Zu sehen, wie dieses Ding selbst fährt, war irre”: Drift-Profi Ryan Tuerck misst sich in Rom mit einem selbstfahrenden Rennauto, dem DevBot.

15.05.2018 Online Redaktion

Im Rahmen der Formel E wurde auch ein Auto auf die italienische Hauptstadt losgelassen, dass nicht nur vollelektrisch, sondern auch vollautonom fährt. Der Prototyp namens DevBot ist der Wagen, mit dem die erste autonome Rennserie in der Geschichte des Motorsports entwickelt wird: Beim Roborace, das in nicht allzu ferner Zukunft im Rahmenprogramm der Formel E stattfinden soll, werden selbstfahrende Boliden gegeneinander antreten. Noch ist es aber nicht so weit, und der DevBot musste sich mit einem menschlichen Fahrer messen – und zwar mit niemandem geringeren als Drift-Profi Ryan Tuerck.

© Bild: YouTube Screenshot

Mensch vs. Maschine

Ja, Tuerck ist auch der, der den Motor aus einem Ferrari 458 in einen Toyota GT86 verpflanzt hat. Eine gewisse Experimentierfreudigkeit ist dem Amerikaner also nicht abzusprechen. Es ist also wenig verwunderlich, dass sich der 33-jährige für diese besondere Challenge zur Verfügung gestellt hat: In Rom übernahm er das Steuer des DevBots und navigierte das normalerweise selbstfahrende Auto schnellstmöglich über die Formel E-Strecke in der römischen Hauptstadt. Dann ist der DevBot selbst gefragt: Im Anschluss an Tuercks Runde übernimmt das Auto und versucht, die Zeit des Profis zu schlagen. Eine langsame Partie wird das nicht, denn Power hat der Prototyp reichlich: Vier Elektromotoren, jeweils an den Rädern platziert, generieren gemeinsam satte 550 PS.

rasante Entwicklung

Am Ende muss sich die Maschine dem Menschen geschlagen geben, und das nicht zu knapp. Nichts desto trotz: “Zu sehen, wie dieses Ding selbst fährt, war irre”, so Tuerck. Und die Entwickler des DevBots sind zuversichtlich, ihr System bald so weit zu haben, dass es auch die besten menschlichen Fahrer besiegen kann – vielleicht sogar noch in diesem Jahr.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema