Niki Lauda nach Lungentransplantation “auf dem Weg der Besserung”

Nach Angaben aus dem AKH Wien war Niki Lauda bereits 24 Stunden nach der Operation wieder bei vollem Bewusstsein – “seither kam es zu einer kontinuierlichen Verbesserung”

06.08.2018 Online Redaktion

Niki Lauda befindet sich nach seiner Lungentransplantation “auf dem Weg der Besserung”. Das gab das Allgemeine Krankenhaus der Stadt Wien (AKH), in dem der dreifache Formel 1-Weltmeister vergangene Woche operiert worden war, am Montag in einer Aussendung bekannt.

“Kontinuerliche Verbesserung”

“Das AKH Wien und die MedUni Wien freuen sich über den sehr zufriedenstellenden Verlauf nach der Lungentransplantation am 2.8. informieren zu können. Bereits 24 Stunden nach der Operation war Niki Lauda bei vollem Bewusstsein,er konnte extubiert werden und selbstständig atmen”, hieß es in der Aussendung. “Seither kam es zu einer kontinuierlichen Verbesserung, alle Organe funktionieren gut.” Der 69-jährige werde bis zur vollständigen Genesung im AKH Wien weiter betreut.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema