Motorsport: Europäische Le Mans-Serie zu Gast in Spielberg

“Vier Stunden am Red Bull Ring” mit u.a. Christian Klein am Wochenende in Spielberg

Veröffentlicht am 17.07.2014

Vier Wochen nach dem Comeback der Formel-1 steigt in Spielberg ein weiterer WM-Lauf. Zu Gast ist am kommenden Wochenende die europäische Le-Mans-Serie (ELMS) und damit in der Königsklasse LMP2 auch der Österreicher Christian Klien. 34 bis zu 480 PS starke Rennwagen kämpfen beim dritten Saisonlauf “Vier Stunden am Red Bull Ring” in drei Klassen um Siege und WM-Punkte.

Klien derzeit auf Platz 7

Klien, bsi dato letzter Österreicher in der Formel 1, pilotiert in der LMP2-Klasse mit den beiden Teamkollegen Gary Hirsch (SUI und Pierre Ragues (FRA) für den Schweizer Rennstall NewBlood by Morand Racing einen Morgan Judd. In der Gesamtwertung liegt man auf Platz sieben. Der Vorarlberger wird bei seinem Heim-Auftritt auch zwei Rennen der Partnerserie AutoGP World Series, in der das Kärntner Zele-Team drei Piloten einsetzt, bestreiten. Der Eintritt in Spielberg ist frei, das Fahrerlager offen.

Links zur Formel 1


Voriger
Nächster