MotoGP 2014 in Katar
Marc Marquez gewinnt den GP Katar.
 

MotoGP: Marc Marquez gewinnt in Doha

Marc Marquez hat in einem spannenden Rennen den MotoGP in Doha (Katar), vor Valentino Rossi und Daniel Pedrosa, gewonnen.

24.03.2014 APA

Der amtierende Weltmeister Marc Marquez hat beim Saisonauftakt der MotoGP-Weltmeisterschaft gewonnen. Der Spanier setzte sich am Sonntag beim Großen Preis von Katar in Doha in einem spannenden Kampf gegen den neunfachen Weltmeister Valentino Rossi aus Italien auf Yamaha durch. Dritter wurde der Spanier Daniel Pedrosa (Honda).

Marquez mit 33. Sieg

Marquez war nur wenige Wochen nach seinem Wadenbeinbruch aus der Pole Position in den Grand Prix gestartet, der 21-Jährige überquerte 0,259 Sekunden vor dem 35-jährigen Rossi die Ziellinie. In seinem 97. WM-Rennen war es bereits der 33. Sieg, für Honda war es der 250. GP-Erfolg.

Spektakuläre Überholmanöver

In dem Nachtrennen ging der spanische Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo in Führung, stürzte jedoch schon nach wenigen Kurven ins Kiesbett. Die Führung erbte für acht Runden der Deutsche Stefan Bradl. Mit seinem ersten MotoGP-Sieg vor Augen stürzte der Moto2-Champion von 2011 aber ebenso ins Elend, wie auch noch Alvaro Bautista, Andrea Iannone und Bradley Smith. Ab Rennhälfte kam es zwischen Rossi und Marquez zu einigen spektakulären Überholmanövern, der Jungstar gab dem Routinier am Ende trotz seines am 20. Februar erlittenen Beinbruchs das Nachsehen.

Rabat und Miller gewinnen

Den Sieg in der Moto2 sicherte sich der spanische Titelfavorit Esteve Rabat vor dem Japaner Takaagi Nakagami und dem Finnen Mika Kallio (alle Kalex). Einen Premierensieg verbuchte der 19-jährige Australier Jack Miller in der Moto3-Klasse, der KTM-Pilot gewann vor den Spaniern Alex Marquez und Efren Vazquez (beide Honda). Miller sorgte über alle drei GP-Klassen hinweg gesehen erstmals nach 20 Rennen (der Brite Scott Redding am 1. September 2013 in Silverstone in der Moto2) für einen nicht-spanischen GP-Gewinn.

Endstand MotoGP Doha

22 Runden a 5,38 km / 118,36 km

1. Marc Marquez (ESP) Honda 42:40,561 Min. (Schnitt: 166,4 km/h)

2. Valentino Rossi (ITA) Yamaha +0,259 Sek.

3. Dani Pedrosa (ESP) Honda +3,370

4. Aleix Espargaro (ESP) Forward Yamaha +11,623

5. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati +12,159

6. Cal Crutchlow (ENG) Ducati +28,526

WM-Stand nach 1 von 18 Rennen

1. Marquez 25 Punkte

2. Rossi 20

3. Pedrosa 16

4. Espargaro 13

5. Dovizioso 11

6. Crutchlow 10

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema