Irrer Moto3-Massencrash in Le Mans

Öl auf der Rennstrecke führte beim Moto3-Rennen in Le Mans zu einem surrealen Massencrash – bei dem alle Beteiligten unverletzt blieben.

22.05.2017 Online Redaktion

Beim Moto3-Rennen im französischen Le Mans kam es zu einem Massensturz, der seinesgleichen sucht: Gleich 12 Piloten fielen einer langen Ölspur, die nach einem Crash in der ersten Runde entstanden war, zum Opfer. Das Rennen musste unterbrochen werden, um Menschen und Motorräder von der Strecke zu klauben.

Obwohl die unglaublichen Aufnahmen Schlimmes vermuten lassen, stellte sich bei einem anschließenden medizinischen Check heraus, dass alle an dem Massensturz beteiligten Fahrer fit für den Neustart des Rennens waren. Der Sieg ging an WM-Leader Joan Mir aus Spanien, der auf der Ölspur ebenfalls stürzte.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema