Alex Lynn gewann in Macao, Antonio Felix da Costa und Luis Felipe Derani komplettierten das Podest.
 

Macao-Grand Prix: Lynn gewinnt, Auer in erster Runde ausgeschieden

Der Brite Alex Lynn gewann den abschließenden Höhepunkt der Formel-3-Saison, der Österreicher Lucas Auer wurde bereits in der ersten Runde in einen Unfall verwickelt und schied aus.

17.11.2013 APA

Alex Lynn gewann am Sonntag den Macao-Grand Prix der Formel 3. Sein Prema-Teamkollege Lucas Auer, Neffe des früheren Formel-1-Piloten Gerhard Berger, wurde bereits in der ersten Runde in einen Unfall verwickelt und schied wie letztes Jahr aus. Die abgelaufene Formel-3-EM hatte Auer auf Platz vier beendet.

Vorjahressieger Antonio Felix da Costa auf Platz zwei

Vorjahressieger Antonio Felix da Costa fuhr in der chinesischen Glücksspiel-Metropole hinter dem Briten Lynn auf Platz zwei, Luís Felipe Derani wurde Dritter. Dem portugiesischen Red-Bull-Junior war im Wettlauf um das freiwerdende Formel-1-Cockpit bei Toro Rosso für die kommende Saison der Russe Daniil Kwjat vorgezogen worden.

Ergebnis Formel-3-GP von Macao:

1. Alex Lynn (GBR) Prema 37:37,975 Min.

2. Antonio Felix da Costa (POR) Carlin +1,173 Sek.

3. Luis Felipe Derani (BRA) Fortec +6,795.

Ausgeschieden u.a.: Lucas Auer (AUT) Prema

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema