Lucas Auer führt in der DTM: “Mir taugt die Rolle des Gejagten voll”

Nach dem ersten DTM-Rennwochenende am Hockenheimring hat der Tiroler Lucas Auer die Gesamtführung inne.

08.05.2017 Online Redaktion

Aus dem ersten DTM-Rennwochenende ging der Tiroler Lucas Auer als Führender hervor.  Nach seinem Sieg im ersten Rennen auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg am vergangenen Samstag fuhr der Tiroler Lucas Auer im zweiten Rennen am Sonntag den vierten Platz ein. Der 22-jährige Mercedes-Pilot hat damit – auch zur Freude seines Onkels, dem neuen DTM-Boss Gerhard Berger – die Gesamtführung inne.

© Bild: ITR Presse

Auer mit 14 Punkten Vorsprung auf Platz 1 in der Gesamtwertung

Während Auer am Samstag einen Start-Ziel-Sieg einfuhr, hieß der Gewinner am Sonntag Jamie Green. Der Brite holte im Audi seinen insgesamt 14. DTM-Sieg vor Landsmann Gary Paffett. Paffett ist Teamkollege Auers bei Mercedes. Zwischen den beiden platzierte sich Titelverteidiger Marco Wittmann im BMW nach starker Aufholjagd auf Rang drei. Für Auer wäre auch am Sonntag ein Podiumsplatz drinnen gewesen, allerdings unterlief ihm ein Fahrfehler. Vor den nächsten beiden Rennen der DTM in zwei Wochen auf dem Lausitzring führt Auer damit 14 Zähler vor den ex aequo auf Rang zwei liegenden Green und Paffett.

© Bild: ITR Presse

“Mir taugt die Rolle des Gejagten voll”

“Gestern der Sieg und heute eine tolle Aufholjagd und wertvolle Punkte”, so Auer am Sonntag nach dem Rennen. “Damit führe ich nun, nach dem ersten der insgesamt neun DTM-Rennwochenenden dieser Saison, als erster Österreicher überhaupt in der Fahrerwertung. Das macht mich stolz. Ich freue mich schon auf die nächsten Rennen.” Der Kufsteiner freut sich, als Spitzenreiter zum Lausitzring zu kommen, wo von 19.-21. Mai das zweite Rennwochenede über die Bühne ging: “Mir taugt die Rolle des Gejagten voll.”

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema