Umstrittener Cockpit-Schutz Halo wurde zum Lebensretter

Die Einführung des Cockpit-Schutzes Halo war von vielen Fans und Teams kritisch betrachtet worden. Jetzt scheint die Konstruktion das erste Leben gerettet zu haben: Ohne Halo wäre ein Formel 2-Pilot bei einem Unfall vom Hinterrad eines anderen Boliden am Kopf getroffen worden.

15.05.2018 Online Redaktion

Die Einführung des Cockpitschutzes Halo stieß auf reichlich Kritik. Die “Flip-Flop-förmige” Konstruktion soll Fahrer vor umherfliegenden Wrackteilen schützen – davon zeigten sich bis jetzt aber weder die Zuseher, noch die Teams samt Piloten begeistert. Das dürfte sich jetzt ändern: Denn es sieht ganz so aus, als hätte “Halo” sein erstes Leben gerettet.

Hinterrad traf Halo

Umfassende Untersuchungen werden noch durchgeführt, aber die ersten Erkenntnisse lassen darauf schließen, dass der Cockpitschutz einen Formel 2-Piloten vor schlimmen Verletzungen bewahrt und ihm vermutlich sogar das Leben gerettet hat. Der Bolide von Tadasuke Makino war im Zuge eines Unfalls beim Rennen in Spanien vom Hinterrad eines gegnerischen Autos getroffen worden – genau am Halo.

“Hätte ohne Halo viel schlimmer ausgehen können”

Der Japaner erklärte im Nachhinein, dass das Rad des gegnerischen Autos wohl seinen Helm getroffen hätte, wenn der Cockpit-Schutz nicht gewesen wäre. Dank Halo konnte er nach dem Crash aber unverletzt aus seinem Honda steigen. FIA-Renndirektor Charlie Whiting ist der selben Meinung wie der Rennfahrer: “Wir werden eine Untersuchung zu diesem Vorfall durchführen. Nach den Bildern und dem Unfall selbst zu urteilen, sieht es ganz danach aus, dass es ohne Halo viel schlimmer ausgehen hätte können”, zitiert die APA den Briten. Auch die Reifenspuren an der Karosserie von Makinos Boliden und entlang des Cockpit-Schutzes unterstützen diese Annahmen. Das System Halo (zu Deutsch “Heiligenschein”) basiert auf einem ringförmigen Bügel, der sich über den Helm des Piloten spannt und ist heuer erstmals im Einsatz.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema