1/4
 

Überraschendes Podest beim Formel 1-Grand Prix von China

Beim Grand Prix von China holte Daniel Ricciardo den ersten Saisonsieg für Red Bull für Valtteri Bottas im Mercedes und Kimi Räikkönen im Ferrari. Hamilton und Vettel mussten sich mit Platz 4 bzw. Platz 8 begnügen.

15.04.2018 Online Redaktion

Nach zwei Siegen von Sebastian Vettel in den ersten beiden Rennen der Formel 1-Saison 2018 gab es beim Grand Prix von China gleich mehrere Überraschungen. Weder Vettel noch sein WM-Verfolger Lewis Hamilton konnten einen Podestplatz ergattern. Schnellster war Daniel Ricciardo, der Red Bull damit den ersten Saisonsieg bescherte. Hamiltons Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas landete auf Platz zwei vor Kimi Räikkönen im Ferrari.

© Bild: Aly Song / Reuters

Nur Platz 4 bzw. 8 für Hamilton und Vettel

Weltmeister Lewis Hamilton wurde Vierter und ist damit bereits seit sechs WM-Rennen ohne Sieg. WM-Leader Sebastian Vettel musste sich nach zwei Siegen im dritten Saisonrennen mit Platz 8 begnügen. In der WM-Wertung hat Vettel (54) damit nur noch 11 Punkte Vorsprung auf Hamilton (43). Mercedes ist erstmals in der Turbo-Hybrid-Ära drei Rennen ohne Sieg.

© Bild: Aly Song / Reuters

Überraschender Sieg für Ricciardo nach Turbo-Defekt

Ricciardo durfte sich über seinen insgesamt sechsten Grand-Prix-Sieg doppelt freuen. Es war nämlich ein kleines Wunder gewesen, dass der 28-Jährige überhaupt am Rennen teilnehmen konnte. Am Samstag musste vor der Qualifikation wegen eines Turbo-Defektes die komplette Power-Unit an seinem RB14 getauscht werden, womit die Boxencrew erst eine Minute vor Beginn des Qualifyings fertig geworden war.

 

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema
pixel