Formel 1: Lotus auch in Zukunft mit Renault-Motoren

Lotus gab in Bahrain bekannt, weiterhin mit Renault-Motoren fahren zu wollen.

Veröffentlicht am 20.02.2014

Der Formel-1-Rennstall Lotus geht auch künftig mit Renault-Motoren an den Start. Die Vereinbarung zwischen dem Team und dem französischen Motorenhersteller wurde am Rand der aktuellen Testfahrten in Bahrain verkündet und gilt für 2014 “und darüber hinaus”.

Derzeit fahren 4 Teams mit Renault-Motoren

Die Beziehung zwischen Renault und dem Team aus Enstone besteht seit 1995. Michael Schumacher wurde im Benetton-Renault ein Mal, Fernando Alonso im späteren Renault-Werksteam zwei Mal Weltmeister. Aktuell rüstet Renault die vier Teams Red Bull Racing, Toro Rosso, Lotus und Caterham mit Motoren bzw. Antriebssträngen aus.


Voriger
Nächster