Formel 1: Das Fahrerkarussell 2013 im Überblick

2014 wird sich in der Formel 1 einiges ändern: Neben neuen Regeln gibt es für die meisten Teams auch personelle Änderungen. Fahrer und Teams 2014 im Überblick

Veröffentlicht am 29.11.2013

In der Formel 1 wird es in der kommenden Saison nicht nur Regeländerungen geben, auch die Fahrer werden eifrig getauscht und gewechselt. Am Freitag hatte auch das Lotus-Team, das sich mit kommender Saison von Kimi Räikkönen trennt, seine Piloten für 2014 bekannt gegeben. 

Die Fahrer und Teams 2014 im Überblick:

Red Bull hat den Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel (GER) bis 2015 verpflichtet, dessen ehemaliger Kollege Mark Webber (AUS) fährt 2014 Sportwagen für Porsche. Sein Nachfolger bei Red Bull wird Landsmann Daniel Ricciardo.

Ferrari: Fernando Alonso (ESP) ist bis 2015 gebunden. Felipe Massa (BRA) räumt sein Cockpit für Kimi Räikkönen (FIN).

Mercedes: Lewis Hamilton (GBR) und Nico Rosberg (GER) werden auch in der kommenden Saison die beiden Silberpfeile steuern.

Lotus: Romain Grosjean (FRA) fährt weiter für das englische Team, Pastor Maldonado (VEN) nimmt Räikkönens Platz ein.

McLaren: Jenson Button (GBR) bleibt. Statt Sergio Perez (MEX) wird im kommenden Jahr Kevin Magnussen (DEN) an seiner Seite fahren.

Force India: Alles neu mit  Nico Hülkenberg und Sergio Perez.

Sauber: Adrian Sutil (GER) wird ab 2014 für den Schweizer Rennstall starten, sein Teamkollege bleibt der Mexikaner Esteban Gutierrez.

Toro Rosso: Jean-Eric Vergne (FRA) bleibt, Ricciardo steigt zu Red Bull auf. Der junge Russe Daniil Kwjat wird sein Nachfolger.

Williams: Massa soll dem Traditionsteam wieder Schwung geben. Maldonado geht zu Lotus, Valtteri Bottas (FIN) bleibt.

Marussia: Jules Bianchis (FRA) Vertrag wurde verlängert. Max Chilton (GBR) erhält wohl nur eine neue Chance, wenn er weiteres Geld mitbringt.

Caterham: Die Zukunft von Charles Pic (FRA) und Giedo van der Garde (NED) beim Nachzüglerteam ist noch völlig offen.


Voriger
Nächster