Fernando Alonso konzentriert sich fortan auf den Gewinn der "Triple Crown".
 

Fernando Alonso kehrt der Formel 1 den Rücken

2019 wird Fernando Alonso keine Formel 1-Rennen bestreiten und sich stattdessen der begehrten “Triple Crown” widmen. Ob er danach wieder in die Königsklasse des Motorsports zurückkehrt, steht in den Sternen – ist aber wohl eher unwahrscheinlich.

14.08.2018 Online Redaktion

Der zweifache Weltmeister Fernando Alonso wird 2019 keine Formel-1-Rennen bestreiten. Das hat sein aktuelles Team McLaren am Dienstag mitgeteilt. Der Spanier (37) hat in 17 Jahren in der Königsklasse 32 Siege gefeiert und war 2005 mit Renault damals jüngster Formel-1-Weltmeister geworden. Alonso hat 2018 den 24-Stunden-Klassiker von Le Mans gewonnen und peilt einen Sieg beim Indy 500 an.

Über Alonsos Formel-1-Ende wird seit längerem spekuliert. Der Spanier möchte unbedingt die sogenannte “Triple Crown” gewinnen, dafür fehlt ihm nach dem Titel in der Formel 1 und dem Sieg in Le Mans noch ein Erfolg in Indianapolis. “Nach 17 Jahren in diesem unglaublichen Sport ist es Zeit, weiterzugehen. Es stehen noch einige Grand Prix’ auf dem Programm und ich werde diese mit mehr Hingabe und Leidenschaft als je zuvor bestreiten. Man wird sehen, was die Zukunft bringt. Es gibt neue, aufregende Herausforderungen”, wurde Alonso in der McLaren-Aussendung zitiert.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema