F1-Test: Überraschender Erster

Beim Auftakt zu den zweitägigen F1-Tests ist Marussia auf Platz 1 gelandet.

Veröffentlicht am 13.05.2014

Der WM-Führende Lewis Hamilton ist beim Auftakt der zweitägigen Formel-1-Tests in Spanien die drittschnellste Zeit gefahren. Am Mittwoch testet sein Rennstall Mercedes auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya einen neuen Auspuff, der den neuen Motoren die doppelte Lautstärke geben soll.

Marussia mit schnellster Zeit

Schnellster war bei wechselhaften Bedingungen der Brite Max Chilton. Das Nachzüglerteam Marussia setzte aber als eines der wenigen Teams auf die schnelleren Supersoft-Reifen. Für Red Bull sammelte Testfahrer Sebastien Buemi, sonst häufig im Simulator zu finden, Daten.

Ergebnisse der Testfahrten in Montmelo bei Barcelona vom Dienstag

1. Max Chilton (GBR) Marussia 1:26,434 Min.

2. Charles Pic (FRA) Lotus 1:26,661

3. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:26,674

4. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:26,965

5. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso 1:27,724

Weiter

10. Sebastien Buemi (SUI) Red Bull 1:31,440


Voriger
Nächster