Ayrton Sennas McLaren-Ford aus der Formel 1-Saison 1993 wird versteigert

Vor einem Viertel Jahrhundert fuhr Ayrton Senna mit ihm seinen sechsten Grand Prix-Sieg in Monaco ein, im Mai wird er versteigert: Der McLaren-Ford MP4/8A mit der Chassis-Nummer 6 aus der Formel 1-Saison 1993.

26.02.2018 Online Redaktion

Lust auf ein Stück Formel 1-Geschichte? Dann solltet ihr euch den 11. Mai frei halten – und ein paar Millionen Euro auf der Seite haben. Das Auktionshaus Bonham’s versteigert nämlich Ayrton Sennas McLaren-Ford MP4/8A, der in der Formel 1-Saison 1993 siegreich aus dem Grand Prix von Monaco hervor ging. Passend dazu kommt der Bolide des Brasilianers auch in Monte Carlo zur Versteigerung.

Sennas sechster Sieg in Monaco

Vor 25 Jahren – einem Viertel Jahrhundert – für Senna mit dem McLaren-Ford MP4/8A mit der Chassis-Nummer 6 seinen sechsten Grand Prix-Sieg in dem Fürstentum ein. Insgesamt bestritt der Brasilianer 1993 sieben Rennen mit dem Boliden, der in Monaco versteigert wird.

Ayrton Senna über die ersten Testfahrten im McLaren MP4/8

Erfolgreiches Problemkind

Nicht alle davon verliefen problemlos. So führte ein während des Trainings plötzlich auftretendes Problem mit der aktiven Radaufhängung in Monaco zu einem Crash in der Ste Devote-Kurve, bei dem Senna sich am Daumen verletzte. Das Auto wurde repariert, ging von Startplatz 3 aus ins Rennen – und brachte Senna nach einem Frühstartsamt 10-Sekunden-Strafe von Prost und einem Defekt an Schumachers Benetton-Ford als ersten über die Ziellinie.

GP Monaco von 1993

Hamilton als Interessent

Am 11. Mai wird der McLaren-Ford MP4/8A mit der Chassis-Nummer 6 von Bonham’s versteigert. Gerüchten zufolge soll auch der amtierende Formel 1-Weltmeister und bekennenden Senna-Fan Lewis Hamilton zu den Interessenten für den geschichtsträchtigen Boliden gehören. Dementsprechend hoch wird auch der Preis ausfallen, den der neue Besitzer für das Auto wird hinblättern müssen: Obwohl das Auktionshaus keinen Schätzpreis angibt gehen Experten davon aus, dass für den McLaren-Ford bis zu 6 Millionen Euro fällig werden.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen