Kaufberatung Opel KAD B: Verkannte Größe

Kapitän, Admiral und Diplomat der letzten Generation waren einst rar, heute sind sie noch rarer. Dafür ist nicht nur mangelnde Pflege beim Drittbesitzer verantwortlich.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 07.08.2015

Wer sich heute einen Kapitän, Admiral oder Diplomat der letzten Serie zulegt, findet sich in einem weiten Problemfeld der dürren Ersatzteilversorgung: Für ­viele Nachfertigungen sind zu wenige Autos unterwegs, die Restbestände sind meist aufgebraucht.

"opel
© Bild: Michael Szemes
ARMATUREN Teile des Interieurs sind bei Opel nicht zu bekommen, die Suche nach Gebrauchtteilen kann dauern. Was in brauchbarem Zustand ist (Holzfurnier, Stoffe), muss nicht aufgestöbert werden.

Opel KAD B grundsätzlich robust, aber..

Die Technik der KAD-Reihe ist zwar recht robust, der schwächste Schwachpunkt ist das Blech, ab 1974 (Stahlkrise!) nimmt die Qualität nochmals ab. Neben den üblichen Schwachpunkten (Tür­unterkanten, A-Säulen, Haubenkanten) sind besonders die Stehbleche im Motorraum (per Magnet) zu inspizieren, von unten die Bodenbleche und die Längs­träger. Löchrige Vorderkotflügel können allerdings gegen GfK-Nachfertigungen ersetzt werden.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster