David Staretz
Davids Automodelle: Meine wunderbaren Teppichrenner

Davids Automodelle: Meine wunderbaren Teppichrenner

Spielzeugautos. Geringer Anspruch, hohe Gültigkeit – und vielleicht eine Frühbotschaft ans Leben.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 20.08.2020

Sobald man in die Knie und in die Kontemplation geht, spielt der Maßstab keine Rolle, jetzt geht es nur mehr um Formen und Proportionen, um die handfeste Imagination. Die Zeit verlangsamt sich wie immer, wenn man sich völlig absichtslos in Unerheblichem verliert. Man stößt das Spielzeug an und Welten zugleich. Die Räder rollen, das Fahrzeug rüttelt, holpert, zieht eine Kurve, schleudert, überschlägt sich. Federwerke spulen ab, Elektromotoren setzen so unmittelbar an, dass die Räder durchdrehen. Die kleinen Fahrzeuge und Maschinchen beginnen, in unseren Händen zu leben, rasch zeigen sie ihre speziellen Charaktere.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren