Vulkaneifel Deutschland
 

Roadtrip + Flug: Aufregender Urlaub zwischen Alpen und Island

Der Sommerurlaub rückt in greifbare Nähe und wer es sich leisten kann, fliegt in die Sonne oder lässt es sich in einem 5-Sterne-Hotel gutgehen. Ein Urlaub der anderen Art für Autofans und Naturliebhaber, ist ein Roadtrip mit anschließendem Flug nach Island.

08.05.2017 Online Redaktion

Dieser Beitrag gibt Tipps für einen Roadtrip von Österreich nach Hamburg mit Vorschlägen für die schönsten Regionen Deutschlands. Von Hamburg geht es dann mit dem Flugzeug ab nach Island – ein echter Geheimtipp für Naturfans.

Teil 1: Vorbereitung des Urlaubs

Bevor es auf die Straße geht, müssen folgende Dinge erledigt werden:

  1.  Sicherheits-Check Auto
  2.  Zeit- und Routenplanung
  3.  Reservierung der wichtigsten Unterkünfte und Stellplätze
  4.  Ticketbuchung und Formalitäten

Sicherheits-Check Auto

Es versteht sich von selbst, dass das Fahrzeug für den Roadtrip nicht nur fahrtüchtig, sondern tiptop in Ordnung sein muss. Immerhin liegen weit über tausend Kilometer Fahrstrecke von Österreich bis nach Hamburg vor den Urlaubern. Die Reifen, die Bremsen, die Kupplung, Licht und Technik müssen generell in einwandfreiem Zustand sein. Am besten sollte das Fahrzeug in einer Fachwerkstatt durchgecheckt und gewartet werden.

Zeit- und Routenplanung

Dieser Punkt ist sicherlich der schönste auf der To-Do-Liste. Es empfiehlt sich, die Zeit- und Routenplanung in zwei Schritten zu erledigen. Zuerst sollte der grobe Zeitrahmen gesteckt werden, später lassen sich die Feinheiten ergänzen. Die grobe Planung umfasst den Start- und den Endtag sowie die wichtigsten Etappen auf der Reise. Bei dem geplanten Roadtrip von Österreich nach Hamburg mit anschließenden Flug nach Island empfiehlt es sich deshalb, mindestens 4 Zeitpunkte vorab festzulegen. Am Beispiel eines dreiwöchigen Urlaubs könnte die Zeitplanung so aussehen:

  1.  Donnerstag, 08. Juni: Abfahrt in Österreich
  2.  Montag, 19. Juni: Abflug ab Hamburg nach Island
  3.  Dienstag, 27. Juni: Rückflug nach Hamburg
  4.  Donnerstag, 29. Juni: Ankunft in Österreich

Die Termine sind weitgehend außerhalb der österreichischen und der deutschen Sommerferien gelegt, die verteilt über die Bundesländer am 22. Juni in Bremen und Niedersachsen beginnen und am 11. September in Bayern enden. Der Schulferienkalender Deutschland hilft dabei, die Übersicht über die Ferien zu behalten.

Reservierung der wichtigsten Unterkünfte und Stellplätze

Das fantastische an einem Roadtrip ist, dass er Freiheit schenkt. Deshalb buchen die meisten, die mit dem Auto die Welt erkunden, nur wenige Unterkünfte fix. Wer allerdings vorhat, bestimmte Highlights unterwegs zu besuchen, einen Wellnesstag in einem Luxushotel einzuschieben oder einen konkreten Ausflug in einem Naturpark zu unternehmen, der kümmert sich am besten vorab um die Unterkunft. Die Touristenbüros in den einzelnen Städten und Gemeinden sind dabei gerne behilflich. Zu finden sind sie zum Beispiel über die Tourismuszentrale für Deutschland. Sortiert nach Bundesländern können sich Reisende einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Region verschaffen und gleichzeitig Empfehlungen zu Unterkünften einsehen.

Um das Auto sicher und preiswert am Flughafen in Hamburg unterzustellen, ist eine Vorab-Buchung ebenfalls ratsam. Eine direkte Buchungsmöglichkeit für Pkws ab einem Wochenpreis von 44 € ist online zu finden:

„Eine frühzeitige Reservierung lohnt sich gleich mehrfach. So ist garantiert, dass in der gewünschten Kategorie ganz in der Nähe vom Flughafen auch tatsächlich noch ein Parkplatz frei ist.“

So ist es auf der Website von Dilomba zu lesen. Falls die Reise in die Schulferien fallen sollte, ist es geradezu unverzichtbar, den Stellplatz rechtzeitig zu reservieren, um einen möglichst preiswerten Parkplatz zu finden, der nahe am Flughafen liegt.

Tickets und Formalitäten

Stehen die wichtigsten Termine fest, können die Flugtickets von Hamburg nach Island und zurück gebucht werden. Gleichzeitig sollten sich Reisende über die Besonderheiten eines Urlaubs in Island informieren. Das Auswärtige Amt in Österreich stellt hierzu alle notwendigen Informationen bereit, auch was nötige Impfungen, Klima und Verkehrsregeln angeht.

Teil 2: Die Routenplanung

Zugegeben, der Roadtrip des 4-jährigen Vladimir Barbu ist an spektakulären Eindrücken schwer zu überbieten, doch in Deutschland war er nur ganz weit oben im Norden. Verpasst hat er die abwechslungsreiche Landschaft zwischen Alpen, Rhön und Niedersachsen. Ein weiterer Geheimtipp unter den Roadtrips durch Deutschland ist die Deutsche Alleenstraße. Sie führt vom Bodensee über Bad Kreuznach wahlweise weiter nach Bad Honnef, Dortmund und Höxter oder schlängelt sich durch Mitteldeutschland über Fulda, Duderstadt und Dessau Richtung Berlin. Von dort führen wunderschöne Straßen Richtung Hamburg über Land. Wie der Name schon vermuten lässt, erkunden Reisende Deutschland auf von Bäumen gesäumten Straßen und bleiben Autobahnen weitgehend fern.

© Bild: Pixabay.com © ishpconsulting

Deutsche Alleenstraße

Wer sich entschließt, die Alleenstraße über Bad Honnef zu nehmen, hat direkt Anschluss an die Deutsche Vulkanstraße. Sie umfasst 280 km und führt an Kratern, Schlackekegeln und Geysiren vorbei – eine schöne Einstimmung auf den anschließenden Trip nach Island.

Weitere sehenswerte Straßen in Deutschland, die bei einer Roadtrip-Planung nicht außer Acht bleiben sollten, sind diese:

  • Sächsisch-Böhmische Silberstraße
  • Nordische UNESCO-Welterbe-Route
  • Deutsche Märchenstraße
  • Deutsche Weinstraße

Island erleben: Das dürfen Besucher nicht verpassen

Eine empfehlenswerte, aber nicht ganz preiswerte Tour durch Island, ist die in einem Land Rover Defender. Die Miete für ein solches Fahrzeug kann leicht bei einigen 100 Euro täglich liegen. Unabhängig vom Fahrzeug empfehlen sich die folgenden Top 3 Attraktionen Islands:

  1. Reykjavik – die Hauptstadt sprudelt über vor Freizeitangeboten, Museen, Shops und Gastronomie.
  2. Helikopterflug über aktive Vulkane – In kaum einem anderen Land sind so viele aktive Vulkane zu finden, wie hier. Die Isländer nutzen die Energie sogar zum Heizen. Abenteuerlustige Reisende steigen in einen Helikopter und betrachten das Schauspiel der spuckenden Lava von oben
  3. Gletscherbesteigung und Nordlicht beobachten – Gletscherwanderungen sollten keinesfalls auf eigene Faust erfolgen. Es ist immer ratsam, sich einer geführten Wandertour anzuschließen. Liegt der Reisezeitraum zwischen Oktober und März, bieten sich Nordlichttouren zum Gletscher an. Ein garantiert unvergessliches Erlebnis.
© Bild: Pixabay.com © hpgruesen

Nordlicht in Island

Abwechslungsreiche Tour mit vielfältigen Eindrücken
Eine Reise quer durch Deutschland mit anschließenden Flug von Hamburg nach Island scheint auf den ersten Blick eine ungewöhnliche Idee zu sein. Sie hat es wahrlich in sich. Der Roadtrip lässt die Vorfreude auf Island wachsen und auf der Rückfahrt können Urlauber die ungewöhnlichen Eindrücke von Island in Ruhe Revue passieren lassen. Diese Reise wird ganz bestimmt noch lange im Gedächtnis bleiben.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema