Der Hermann-Maier Effekt beim Leasing: Abfahren für wenig Geld

Es geht um Geld, um viel Geld. Und um die Frage, ob man ein Auto besitzen oder eigentlich nur nutzen will.

02.03.2018 Werbepartner

Für wen die Nutzung im Vordergrund steht, für den bietet das Kfz-Leasing eine attraktive Möglichkeit der Finanzierung. Denn statt auf einmal eine hohe Summe in die Hand nehmen zu müssen, wie es beim Barkauf der Fall ist, müssen bei einem Leasing-Vertrag nur monatliche Raten bezahlt werden.

Klingt einfach, trotzdem lohnt es sich, genauer hinzuschauen. Denn die Angebote der Banken unterscheiden sich zum Teil erheblich. Bei einem kürzlich durchgeführten Test des Industriemagazins ergaben sich Unterschiede von bis zu 200 Euro pro Monat für dasselbe Fahrzeug.  Bemerkenswert: Die Angebote der klassischen Banken waren in der Regel günstiger als die Offerte der Auto-Banken. Keinen wesentlichen Unterschied gibt es aktuell zwischen fixer und variabler Verzinsung: Die Differenten sind aufgrund der niedrigen Zinsen minimal.  Das kann ich allerdings ändern, sobald die Zinsen wieder steigen.

Viel entscheidender für die Qualität eines Angebotes ist der kalkulierte Restwert des Fahrzeuges; also der Wert des Fahrzeuges nach Ende des Leasing-Vertrages. Manche Anbieter setzen diesen Restwert eher hoch an – mit dem Effekt, dass aufgrund des angenommenen geringen Wertverlustes die monatlichen Raten niedrig sind. Doch Vorsicht: Liegt der tatsächliche Marktwert des Autos bei der Rückgabe unter dem kalkulierten Restwert, muss der Konsument die Differenz tragen.

Sehr gut abgeschnitten hat bei dem Test des Industriemagazins Raiffeisen-Leasing, auch bekannt  durch die  originelle und sympathische Werbung mit Skistar Hermann Maier. Raiffeisen konnte mit einem günstigen Angebot überzeugen. Darüber hinaus bietet Raiffeisen-Leasing eine Reihe weiterer Vorteile. So ist die Abwicklung viel unkomplizierter als man denkt, am einfachsten geht es über eine der zahlreichen Raiffeisen-Filialen oder auch über den Online-Leasingrechner von Raiffeisen.

Da beim Leasing das Fahrzeug ja im Besitz der Leasing-Gesellschaft bleibt, verlangt diese in der Regel eine Vollkasko-Versicherung. Auch für diesen Fall hat Raiffeisen-Leasing vorgesorgt: Die Produktkombination „Leasing und Versicherung“ bietet neben einer individuell maßgeschneiderten Finanzierung ein attraktives Versicherungspaket. Zu dem gehören unter anderem ein Freischaden-Gutschein, eine Soforthilfe bei Pannen oder Unfällen sowie eine KFZ-Rechtsschutzversicherung.

Und dieses Rundum-Sorglos-Paket gibt es jetzt sogar noch günstiger: Denn wer bis 31.8.2018 einen Leasingvertrag inklusive Versicherungspaket bei Raiffeisen abschließt, hat die Haftpflicht- und Kaskoversicherung für drei Monate gratis – und sogar noch die Chance, die Leasingraten für ein ganzes Jahr zu gewinnen. Anschauen lohnt sich also.

Mehr zum Raiffeisen-Leasing erfahren

 

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema

Kommentare sind geschlossen.

pixel