Langstrecken-WM in Austin: Wurz-Kollegen im Toyota 2.

Rang drei für Dominik Kraihamer in der LMP2-Klasse – am 20. Oktober in Fuji ist auch Wurz wieder am Start.

Veröffentlicht am 23.09.2013

Beim fünften Rennen der Langstrecken-WM (FIA World Endurance Championship) in Austin landeten die Toyota-Kollegen von Alexander Wurz auf dem zweiten Platz. Die früheren Formel-1-Piloten Anthony Davidson, Sebastien Buemi und Stephane Sarrazin mussten sich nur dem Audi-Trio Tom Kristensen, Loic Duval und Allan McNish geschlagen geben. In der LMP2-Klasse landete der Salzburger Dominik Kraihamer mit seinem Lotus-Team auf Rang drei. Beim nächsten Rennen am 20. Oktober in Fuji ist auch Wurz wieder am Start.


Voriger
Nächster