1/6
 

Bau dir deinen V8-Motor

Der Traum vom eigenen V8-Motor war noch nie so nah. Nach dem zusammenbauen des Bausatzes im Maßstab von 1:4 wird man mit Motorsound belohnt.

10.10.2018 Online Redaktion

++ Update: Dieser Motorbausatz ist leider nicht mehr verfügbar, wir haben allerdings andere interessante Motorbausätze bei uns im Webshop!

Gott sein ist nicht leicht, aber lohnend. Erschaffer seines eigenen V8, das kann nicht jeder von sich behaupten. Beim Zusammenbau des 4 Kilogramm schweren und 5 Kilowatt starken Motors aus Stahl und Aluminium erschließt sich die Funktionsweise des Motors, die in modernen Autos verborgen bleibt. Das Wechselspiel der Ventile, die Bewegung der Kurbelwelle und die Begleitung durch das dem V8 eigene, sonore Grummeln ist ein Schauspiel, das als Komposition mit der aufwendigen Inszenierung einer Oper verglichen werden kann.

Motorsound als Belohnung

Der CNC-gefräste V8 als treibende Kraft in einem Maßstab von 1:4 lässt schon im Standgas ahnen, was in ihm steckt. Beim Hochdrehen lässt er ein sattes Grollen los, wie man es von einem Modellmotor mit 108 ccm für unmöglich hält. Bei jedem Gasstoß macht sich ein neuer Anflug von Gänsehaut als Belohnung auf dem Bastler breit… und er sah, dass es gut war.

Technische Daten V8-Motor-Bausatz

  • Maße: L: 210 mm, H: 162 mm, B: 177 mm
  • Gewicht: 4 kg
  • Hubraum: 108 ccm
  • Bohrung: 24 mm
  • Hub: 30 mm
  • Leistung: 5 kw
  • 4 obenliegende Nockenwellen

Material

  • Das Kurbelgehäuse, die Zylinder, Zylinderköpfe und Nockenbänke sind aus hochfestem 7075 Aluminium
  • Die Ventile sind aus Rostfreiem Automatenstahl
  • Die Kurbelwelle ist aus Vergütungsstahl (Ck45)
Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema