YouTube Screenshot

Wundersame Verwandlung: Das “The Grand Tour”-Trio wird amerikanisiert

Wer sich immer schon gefragt hat, wie Jeremy Clarkson, James May und Richard Hammond als Amerikaner aussehen würden, bekommt hier die Antwort.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 29.11.2017

Nach ihrem Abschied von der BBC sind Jeremy Clarkson, James May und Richard Hammond nun beim amerikanischen Unternehmen Amazon unter Vertrag. Kurz vor Start der zweiten Staffel von “The Grand Tour” ist das ehemalige Top Gear-Trio schwer damit beschäftigt, die Werbetrommel für ihre nun nicht mehr ganz so neue Serie zu rühren. Nachdem der unbeliebte “American” Mike Skinner aus der Show entfernt wurde, liegt es nun an den Moderatoren selbst, amerikanisches Flair auf die Bildschirme zu bringen. Wie es aussehen könnte, wenn die drei Bilderbuch-Briten “amerikanisiert” werden, illustriert dieses Video mit gleichermaßen einprägsamen wie erschreckenden Eindrücken:

Ob sich der neue Look der drei bzw. zwei Moderatoren durchsetzen konnte, wird sich zeigen – und zwar ab 8. Dezember, wenn die erste Folge der zweiten Staffel von “The Grand Tour” bei Amazon Prime online geht.


Schlagworte:
Voriger
Nächster