1/7
 

Scuderia Ferrari Wohnmobil: Hier weilte schon Michael Schumacher

Der Iveco “Scuderia Ferrari” Motor Coach wurde schon von Michael Schumacher und Rubens Barrichello genutzt. Jetzt wurde das Luxus-Wohnmobil versteigert.

04.02.2018 Online Redaktion

Der Trend des “Glampings”, also des Campings auf höchstem Niveau, wird immer populärer. Aber egal, mit welchen Wohnmobilen oder Zelten die Konkurrenz anrückt: Wer auch immer den Scuderia Ferrari Motor Coach von Iveco ersteigert hat, wird mit ziemlicher Sicherheit besser wohnen als alle anderen Camper.

© Bild: Bonham's

Gebaut für Schumacher und Barrichello

Das Mega-Wohnmobil wurde von den italienischen Bus-Experten von Orlandi speziell für das Ferrari-Formel 1-Team ausgerüstet. Als Basis diente ein Iveco Domino. Zwischen 2001 und 2005 war der Luxus-Liner im Einsatz für die Scuderia Ferrari und wurde im Zuge dessen von Michael Schumacher und Rubens Barrichello genutzt.

Vom Team-Mobil zum Luxus-Glamper

Ursprünglich fanden sich im Innenraum zwei getrennte Apartments, die jeweils mit einem LCD-Fernseher, Satellitentelefon, Computertisch und weiteren Annehmlichkeiten aufwarteten. Auch Massagetische für die Behandlung nach den Rennen waren mit an Bord. Nachdem der Iveco nicht mehr unter dem Dienst von Ferrari stand, ließ sein neuer Eigentümer den Bus zum ultimativen Luxus-Wohnmobil umrüsten.

© Bild: Bonham's

Keramik-Waschbecken und Doppelbett

Unter anderem umfasst die aktuelle Ausstattung ein komplettes Badezimmer mit Keramik-Waschbecken, Heizung und Klimaanlage, einem Bose-Heimkinosystem und einem luxuriösen Doppelbett. Außen wurde der charakteristische Ferrari-Look beibehalten. Der Iveco ist 12 Meter lang und wird von einem 380 PS starken Motor angetrieben, sein Zustand wird als “sehr gut” angegeben. Obwohl er vermutlich das ultimative mobile Zuhause darstellt, hat der Bus gerade einmal 90.000 Kilometer am Tacho.

Versteigerung am 8. Februar 2018

Das Ex-Ferrari-Luxus-Wohnmobil kam am 8. Februar bei Bonham’s in Paris unter den Hammer. Interessenten sollten, Schätzungen des Auktionshauses zufolge, 125.000 bis 150.000 Euro übrig haben. Im Kaufpreis inbegriffen war übrigens auch ein von Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali unterzeichnetes Echtheitszertifikat. Ersteigert wurde dann der Bus um 103.500 Euro inkl. Zuschlag.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen