Diese Uhren bestehen aus alten Porsche-Teilen

Die Ziffernblätter der “901”-Armbanduhren von REC Watches bestehen aus Originalteilen ausrangierter Porsche 911-Modelle.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 06.04.2017

REC Watches fertigt Armbanduhren aus alten Autoteilen. Nach dem Mini Cooper und dem Ford Mustang ist nun auch für den Porsche 911 die Zeit gekommen: Die “901” Uhren-Kollektion ist eine Hommage an den legendären Sportwagen. Jedes Zifferblatt ist einzigartig und besteht recycelten Originalteilen eines alten Porsche 911.

© Bild: REC Watches

911, überall

Ziffernblatt und Zeiger wurde in Anlehnung an das Armaturenbrett des Porsches designt. Die Sekunden werden am Rand des Ziffernblattes in der klassischen Porsche-Schrift dargestellt. Die Drehscheibe, die Auskunft über die Gangreserve gibt, soll an die Tank- und Ölstandsanzeige erinnern. Die Rückseite des Gehäuses der “901”-Armbanduhr ist von den Otto Fuchs-Felgen des klassischen 911 inspiriert.

© Bild: REC Watches

Wechselbare Sitzbezüge

Für die zweilagigen Kalbsleder-Armbänder holten sich die Uhrenmacher ihre Inspiration bei der Innenausstattung neuer und alter 911-Modelle. Für mehr Abwechslung sind die Armbänder austauschbar.

© Bild: REC Watches

Auf Kickstarter vorab für 850 Euro erhältlich

Die Porsche-Armbanduhren werden derzeit auf Kickstarter finanziert. Genügend Unterstützer haben sie bereits – das heißt, dass das Projekt auf jeden Fall in die Tat umgesetzt wird. Trotzdem empfiehlt es sich, bei Interesse die Kampagne zu unterstützen, anstatt auf den regulären Marktstart zu warten: Mit einem Preis von etwa 850 Euro sind die “901”-Armbanduhren so deutlich günstiger, als sie es später im Shop sein werden.


Voriger
Nächster