Wie dieser gestohlene Porsche 924 nach 27 Jahren wieder gefunden wurde

Am 20. Jänner 1991 wurde dieser Porsche 924 gestohlen. Fast drei Jahrzehnte später tauchte das Auto wieder auf – tief im Wald versteckt.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 02.12.2017

1991 wurde dieser Porsche 924 als gestohlen gemeldet. Dass er fast drei Jahrzehnte später wieder aufgetaucht ist, ist aber kein großer Grund zur Freude: Das Auto war zum Zeitpunkt seiner überraschenden Auffindung definitiv nicht mehr fahrtüchtig – und konnte, wie aus den Fotos unmissverständlich hervorgeht, auch nicht einfach abgeholt werden.

Doch keine menschlichen Überreste

Der Porsche wurde von einem Spaziergänger auf einem bewaldeten Berghang entdeckt. Die hohen Bäume machten ihn von der angrenzenden Straße aus nahezu unsichtbar. Wie das Sheriff Department von Jackson County im US-Bundesstaat Oregon berichtet, war ursprünglich auch von menschlichen Überresten im Auto die Rede, was sich aber als Fehlinformation herausstellen sollte – in der Nähe des Wagens wurden lediglich die Knochen eines Hirschs gefunden. Die Lage auf dem Berghang stellte die Behörden jedenfalls vor eine Herausforderung.

Vermisst seit 20.1.1991

Wie oder wann das Auto im Wald gelandet ist, ist nicht geklärt. Auf dem Foto ist kein Rost zu erkennen, was darauf schließen lässt, dass das Fahrzeug zumindest noch keine 27 Jahre im Wald verbracht hat. Der 1979er Porsche 924 war am 20. Jänner 1991 vom Parkpatz eines Kinos in der Kleinstadt Medforn, etwa 70 Kilometer vom Fundort entfernt, gestohlen worden.


Voriger
Nächster