1/8
 

Diese Yacht ist das perfekte Accessoire für euren Bugatti Chiron

Perfekt zum Protzen: Die Bugatti Niniette 66 von Yachten-Bauer Palmer Johnson ist quasi die wassertaugliche Version des Chiron.

19.03.2017 Online Redaktion

Die Niniette 66 sieht dem Bugatti Chiron nicht zufällig extrem ähnlich. Die Superyacht wurde nicht nur von dem Supercar inspiriert, sondern auch von Luxus-Hersteller Palmer Johnson in Zusammenarbeit mit Bugatti entwickelt. Der Namenszusatz “66” steht für die Anzahl der Exemplare, die wohlhabende Interessenten erwerben können.

© Bild: bugattininiette.com

“Myriaden von Möglichkeiten”

Die Niniette 66 ist selbstverständlich kein Boot von der Stange. “Myriaden von Möglichkeiten” stehen den potenziellen Käufern zur Verfügung: Bei der Auswahl der Farb- und Material-Kombinationen sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Abseits der Optik besticht die 20 Meter lange Niniette 66 mit einer Höchstgeschwindigkeit von 44 Knoten. Angetrieben wird die Super-Yacht in der Standard-Variante von einem 1000 PS starken V8-Motor von MAN. Damit ist die Wasser-Variante des Chiron um ein Drittel schwächer als die Straßenversion.

© Bild: bugattininiette.com

Unverkennbar Chiron

Der markante Kühlergrill des Chiron findet sich auch im Herzen der Bugatti-Yacht, im luxuriösen Salon, wieder. Die Küche ist mit Waschbecken, Kühlschrank, Mikrowelle und Stauraum ausgestattet.

© Bild: bugattininiette.com

Endlich im Bugatti schlafen

Da Chiron-Besitzer ganz klischeehaft eher nicht die Art von Urlaub machen, bei der man in seinem Auto schläft, bietet nun die Niniette 66 endlich die Möglichkeit, im stilvollen Bugatti-Ambiente zu übernachten. In der “Master Suite” thront ein gemütliches Bett inmitten von Metall, Leder und Carbon unter einem Bugatti-Logo.

© Bild: bugattininiette.com

Kostspieliges Vergnügen

Was die Palmer Johnson Bugatti Niniette 66 kosten soll, verrät weder der Yachten- noch der Autobauer. Es ist aber davon auszugehen, dass sie ihrem automobilen Vorbild bezüglich seiner vermögensdezimierenden Eigenschaften um nichts nachstehen wird.

Mehr zum Thema
pixel