Wo Nokia künftig punkten will

Der finnische Konzern wird künftig vermehrt auf das vernetzte Auto setzen.

Veröffentlicht am 05.05.2014

Nach dem Verkauf der Handy-Sparte setzt Nokia auf das vernetzte Auto. Der Konzern kündigte am Montag einen 100 Mio. Dollar (72 Mio. Euro) schweren Fonds an, der in innovative Firmen in dem Bereich investieren soll.

Nokia und das Auto

Die Finnen sind in der Autobranche bereits mit ihrem Kartendienst “Here” aktiv und bieten Herstellern zudem eine Software-Plattform für die Vernetzung der Fahrzeuge an. Nach dem Verkauf des Handy-Bereichs an Microsoft ist “Here” eines der beiden Standbeine des neuen Nokia neben dem Netzwerk-Ausrüster NSN.


Voriger
Nächster