YouTube Screenshot

Kettenreaktion: Starthilfe für den Toyota GT86 mit Ferrari-V8

Warum einfach, wenn’s kompliziert auch geht? Dieses Video zeigt, wie eine raffinierte Kettenreaktion dazu führt, dass Ryan Tuercks Toyota GT86 mit Ferrari-V8 die “kompliziertesten Donuts der Welt” hinlegt.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 03.11.2019

Eigentlich lässt sich Ryan Tuercks Toyota GT4586 – ein Toyota GT86 mit dem V8 aus einem Ferrari 458, natürlich Marke Eigenbau – recht unkompliziert zur Donut-Maschine umfunktionieren. Für ein neues Video haben sich der US-amerikanische Drift-Profi und Reifenhersteller Nitto Tire aber alle Mühe gegeben, den Prozess so weit wie möglich zu verkomplizieren: Bevor die Hinterreifen des Toyotas den Asphalt berühren und ihr Ding durchziehen können, muss erst noch eine ganze Reihe diverser Kettenreaktionen ablaufen. Die Produzenten nennen das Ganze die “kompliziertesten Donuts der Welt” – aber vor allem ist es ein unterhaltsames Beispiel dafür, was man mit viel Zeit und kreativem Spielraum in einer Werkstatt alles anstellen können.

Das Video setzt nicht ganz uneigennützig insbesondere die Reifen von Nitto Tire in Szene, aber auch ein Paintball-Gewehr, eine Drohne, mehrere Luftballons und jede Menge Werkzeug haben in dem kurzen Clip einen kleinen Auftritt mit großer Wirkung. Insofern spielt auch der spektakuläre Toyota GT4586 nur eine Nebenrolle: In diesem Fall ist tatsächlich der Weg das Ziel. Immerhin bekommt man nicht jeden Tag Starthilfe von einer Rube-Goldberg-Maschine.


Schlagworte:
Voriger
Nächster