1/9
 

Dubaier Polizisten trainieren bereits mit Hoverbikes

Bald wird die Dubaier Polizeiflotte um echte Hoverbikes erweitert. Schon jetzt wird mit den “bemannten Drohnen” trainiert.

11.11.2018 Online Redaktion

Man braucht keinen Flugschein, um die bemannten Drohnen der Firma Hoversurf zu fliegen. Völlig unbedarft sollte man allerdings trotzdem nicht ans Werk gehen: Deshalb bekommen Dubaier Polizisten jetzt bereits “Flugstunden”, in denen sie den Umgang mit den Hoverbikes lernen sollen.

Im vergangenen Jahr war bekannt geworden, dass die Dubaier Polizei die Hoverbikes für Einsätze an schwer erreichbaren Orten nutzen will. “Derzeit trainieren bereits zwei Crews mit dem Hoverbike, und wir erhöhen die Zahlen”, so Brigadier Khalid Nasser Alrazooqi, Generaldirektor der Abteilung für Künstliche Intelligenz bei der Polizei Dubai, im Gespräch mit dem Nachrichtensender CNN. Bei den bemannten Drohnen handelt es sich um das Modell Scorpion 3 (S3) der kalifornischen Firma Hoversurf. Der Fachausdruck für das Fluggerät: “electric vertical take-off and landing device” (eVTOL). Ein Video zeigt, wie der S3 funktioniert:

Eine Maximalflughöhe für den Scorpion 3 gibt es nicht, sagt Joseph Segura-Conn, CTO von Hoversurf. Sprich: Man kann damit so hoch fliegen, wie man möchte. In der Praxis ist wohl, wie bei jeder Drohne, trotzdem irgendwann Schluss – aber die Flughöhe, die in dem Video gezeigt wird, bewegt sich ohnehin schon nahe an der Schmerzgrenze eines mit durchschnittlichen Überlebensinstinkten ausgestatteten Polizeibeamten.

© Bild: YouTube Screenshot

Die Reichweite beträgt 13 Meilen, das entspricht etwa einer Flugdauer von 20 Minuten. Zum Starten und Landen benötigt der Scorpion-3 lediglich einen normalen Parkplatz. Der Scorpion-3 kann auch ferngesteuert werden: Ähnlich wie bei der Summon-Funktion von Tesla kann die Personenbeförderungs-Drohne per Knopfdruck herbeigerufen werden.

© Bild: YouTube Screenshot

Der Scorpion 3 kann auf der Website von Hoversurf ganz einfach vorbestellt werden. Der Preis: 150.000 US-Dollar. Bei der Vorbestellung müssen Interessenten eine Anzahlung von 10.000 Dollar leisten. Wo Hoversurf sein Produktionszentrum aufschlagen wird, ist noch nicht geklärt – drei Orte seien derzeit im Gespräch, darunter auch Dubai.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema