YouTube
Japans Drift-Taxi chauffiert euch seitwärts

Japans Drift-Taxi chauffiert euch seitwärts

Damit auch wirklich jeder die Freuden des japanischen Ebisu Circuits erfahren kann, gibt es im “Freizeitpark für Autos” ein besonderes Angebot: Ein 450 PS-Toyota Mark II-Drift-Taxi.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 04.06.2017

Der Ebisu Circuit ist ein Drift-Paradies in Japan. Mit 7 Rennstrecken und 2 Skidpads ist der “Freizeitpark für Autos” in der Präfektur Fukushima quasi das Mekka des Driftsports und weit über die Grenzen Japans hinaus bekannt. Besucher können den Ebisu Circuit beispielsweise im Rahmen von großen Drift-Festivals oder ganz privat mit dem eigenen Auto er-fahren. Auch Kurzurlauber oder all jene, die sich kein eigenes Drift-Car leisten möchten oder schlicht und einfach nicht wissen, wie man ein Auto richtig driftet, können den Ebisu Circuit dank eines besonderen Angebots voll und ganz auskosten: Denn hier gibt’s ein eigenes Drift-Taxi, das bis zu drei Personen seitwärts über die Rennstrecken chauffiert.

Japans Drift-Taxi chauffiert euch seitwärts
© Bild: YouTube

Taxi deluxe

Eines der beiden Drift-Taxis ist ein Toyota JZX110 mit ungefähr 400-450 PS, das andere ist ein Toyota Chaser. Anstelle der Rückbank finden die Fahrgäste zwei Schalensitze, um Ebisu mit der ganzen Familie erleben zu können. YouTuber noriyaro hat im Drift-Taxi Platz genommen und lässt sich von Naoto Suenaga vom Team Orange zeigen, was den Reiz von Ebisu ausmacht – sofern man über das richtige Fahrzeug und die entsprechenden Skills verfügt. Genau so wie sein Toyota ist auch Suenaga selbst voll und ganz dem Taxi-Thema verschrieben: Sein Rennanzug gleicht der Uniform japanischer Taxifahrer.

Leistbarer Spaß

Mit einem Preis von 25.000 Yen (ca. 200 Euro) plus 500 Yen (ca. 4 Euro) Versicherungskosten pro Passagier ist die Ebisu-Tour im Drift-Taxi für Japan-Urlauber durchaus leistbar – besonders, wenn man das Service zu dritt in Anspruch nimmt. Es besteht lediglich die Gefahr, dass alle Passagiere hemmungslos dem Driftsport verfallen, und ihr restliches Urlaubsbudget (oder Jahresgehalt) für irgendein JDM-Auto auf den Kopf hauen.