Instagram Screenshot
Der wohl ungewöhnlichste Weg, einen McLaren zu demolieren

Der wohl ungewöhnlichste Weg, einen McLaren zu demolieren

Kurioser geht’s kaum: Der McLaren 650S von Baseball-Profi Trevor Bauer wurde vom Rad eines Sattelschleppers getroffen, während er im Schauraum eines Händlers auf ein Service wartete.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 05.12.2019

Im Englischen gibt es einen eigenen Ausdruck für Unfälle, die sich unter unglaublichen Umständen ereignen: Von einem so genannten “Freak Accident” wird beispielsweise gesprochen, wenn plötzlich unmotiviert ein Mazda vom Garagendach fällt oder ein Subaru Impreza WRX in einer Wohnstraße gleich seinen ganzen Motor verliert. Auch Profi-Baseballer Trevor Bauer kann jetzt ein Liedchen von derart kuriosen Zwischenfällen singen: Sein McLaren 650S wurde vom Rad eines verunfallten Sattelschleppers getroffen, während er gerade beim Händler auf ein Service wartete. Um das teure Supercar möglichst sicher zu verwahren, war es sogar im Schauraum geparkt worden – direkt hinter der Scheibe, durch die das Rad geschossen kam, nachdem es sich am Freeway von einem Sattelschlepper gelöst, sechs Fahrspuren überquert und zwei Reihen geparkter Autos überflogen hatte.

“Dankbar, dass niemand verletzt wurde”

Ein Foto, das Bauer selbst auf Twitter und Instagram veröffentlichte, zeigt den schwarzen McLaren begraben unter jeder Menge Glassplittern – und einem riesigen Rad. “Ich bin dankbar, dass niemand verletzt wurde, als sich dieses Sattelschlepper-Rad am Freeway löste, sechs Fahrspuren überquerte, zwei Autoreihen überflog und meinen McLaren 650S zerstörte, während er beim Händler stand”, so der Cincinnati Reds-Pitcher.

Ein Fall für die Versicherung

Wie schwer es den McLaren tatsächlich getroffen hat, ist auf dem Foto nicht zu erkennen – Bauer selbst spricht von einem Totalschaden. Wie die Online-Publikation TMZ.com unter der Verwendung zahlreicher Rufzeichen betont, ist der Wagen aber wohl versichert.


Schlagworte:
Voriger
Nächster