Wie es dazu kam, dass dieser Subaru WRX STI Bekanntschaft mit einem Baum machte

Ein Onboard-Video zeigt, wie ein nagelneuer roter Subaru WRX STI für die Selbstüberschätzung seines Fahrers büßen musste.

07.05.2017 Online Redaktion

“Der Mensch ist bereit, alles Mögliche zuzugeben – nur, dass er ein schlechter Autofahrer ist, das gibt keiner zu”. Das von Niki Lauda beschriebene Phänomen wird besonders brisant, wenn man besagtem Menschen ein schnelles Auto zur Verfügung stellt. Der Besitzer dieses Subari WRX STi ist ein Paradebeispiel: Er gab sich der Illusion hin, sich alleine durch den Erwerb eines nagelneuen roten Subaru WRX STI als guter Fahrer qualifiziert zu haben. Gepaart mit einer gehörigen Portion Unvernunft führte diese Fehlannahme dazu, dass der arme Subie Bekanntschaft mit einem Baum machen musste.

Aus irgend einem – vollkommen unerfindlichen – Grund hat der Fahrer ein Onboard-Video von seinem verheerenden Fehler online gestellt. Es zeigt, wie er eine öffentliche Straße ohne Rücksicht auf Verluste als Rennstrecke zweckentfremdet. Die Lektion, dass man vor einer Kurve die Geschwindigkeit reduzieren sollte, lernt er schließlich auf die harte Tour – da hilft auch alles hektische Kurbeln am Lenkrad nichts. Der Fahrer scheint den Crash unbeschadet überstanden zu haben. Von seinem Subaru kann man das leider nicht behaupten. Positiv anzumerken ist allerdings, dass die wilde Fahrt von einem Baum gestoppt wurde – und nicht etwa von einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema