YouTube
Straße schluckt Rolls-Royce

Straße schluckt Rolls-Royce

In der chinesischen Millionenstadt Harbin wurde ein Rolls-Royce im Wert von über einer halben Million Euro von einem Erdloch verschluckt.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 04.10.2017

Mitunter kommt es vor, dass Straßen Fahrzeuge verschlucken. Auch ein Rolls-Royce im Wert von über einer halben Million Euro ist vor dieser Gefahr nicht gefeit, wie Videomaterial aus China zeigt: In der Millionenstadt Harbin tat sich so plötzlich ein Loch in der Straße auf, dass eines der britischen Luxus-Autos direkt hineinköpfelte.

https://www.youtube.com/watch?v=QS75Ygrx5LE

Flucht aus dem Fenster

Wie der britische Mirror berichtet, war der “entsetzte Eigentümer gezwungen”, aus dem Fenster seines Wagens ins Freie zu klettern. Das Erdloch bildete sich, als der Rolls-Royce gerade an einer Ampel stand. “Ich wartete an einer roten Ampel, und in dem Moment, als sie grün wurde und ich losfahren wollte, sank die Straße in sich zusammen”, berichtete der Fahrer. Das etwa 1,8 Meter tiefe Loch mit etwa 1,8 Metern Durchmesser verschluckte nur den Rolls-Royce, auf andere Fahrzeuge schien die Straße an diesem Tag keinen Appetit gehabt zu haben. Den Angaben der britischen Zeitung zufolge soll das Auto 560.000 britische Pfund – das entspricht etwa 631.000 Euro – wert gewesen sein. Von der Front nach dem Unfall wurden keine Bilder veröffentlicht – wir gehen aber davon aus, dass sie nicht allzu gut aussieht.

Vergleichsweise kleines Erdloch

Der Rolls-Royce ist nicht das erste Auto, das einem Erdloch zum Opfer gefallen ist. Im Vergleich zu anderen Exemplaren fiel das Exemplar in Harbin sogar relativ klein aus: So hatte erst Ende 2016 ein riesiges Erdloch in Japan gleich eine fünfspurige Straße verschluckt.

Themen