Echt peinlich! Porsche-Crash in St. Tropez

Der besonders coole Abgang eines jungen Mannes in (s)einem Porsche 918 Spyder endet nach wenigen Metern, als er am Ende des Parkplatzes in einen Randstein kracht.

01.08.2015 Online Redaktion

In St. Tropez machen die Reichen und Schönen Urlaub. Und die, die es gerne wären. Ein Video, das vor einigen Tagen auf Instagram aufgetaucht ist, vermittelt eine schöne Botschaft: Auch die vielleicht etwas übermäßig selbstbewussten Poser, die man in manchen Teilen St. Tropez’ besonders häufig antrifft, sind nicht vor peinlichen Missgeschicken gefeit.

© Bild: kristina_lifetime Instagram

In dem Video ist zu sehen, wie ein junger Mann ohne T-Shirt, dafür aber mit einem hübschen Mädchen an seiner Seite, einen betont lässigen Abgang mit seinem Porsche 918 Spyder einleitet. Er bedeutet den Umstehenden, Platz zu machen. Als er sein Auto startet, würdigt er die mitfilmende Frau keines Blickes, sondern hält bloß eine Pommesgabel (damit meinen wir das Handzeichen, keine echte Pommesgabel, das wäre schon wieder witzig gewesen) in die Kamera.

Gas, Bremse, Schreie, Auto kaputt

Er gibt ordentlich Gas, tritt sofort wieder auf die Bremse, ein Mädchen schreit, der Porsche kommt vor einer Menschengruppe ins Schlingern und kracht in einen Randstein.

porsche crashed
© Bild: kristina_lifetime Instagram

Ignoranz und Zerwürfnis mit der Sozia

Instagram-Userin “kristina_lifetime” hat insgesamt 3 Videos rund um den peinlichen Zwischenfall hochgeladen. Das erste zeigt die oben geschilderten Geschehnisse, in den 2 weiteren ist zu sehen, wie weißgewandete Helfer den havarierten Spyder an seinen Stellplatz zurückschieben, wie der unfähige Unfallenker lacht und jemandem mit einem undefinierbaren Getränk zuprostet, und wie er dabei fast ununterbrochen von seiner ehemaligen Sozia angeschrien wird.

Der Videobeschreibung zufolge passierte der peinliche Crash im Nikki Beach Beachclub.

Mehr zum Thema
pixel