YouTube Screenshot

Das sind Nissans selbstfahrende … Schlapfen

Nissan arbeitet nicht nur an autonomen Autos, sondern auch an … Hausschlapfen, die selbständig “einparken” können.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 27.01.2018

Dass die großen Hersteller an Technologien für selbstfahrende Autos arbeiten, ist nichts Neues. Nissan fand nebenbei aber noch die Zeit, anderen Alltagsgegenständen Autonomie zu verleihen: In einem Hotel in Japan wurden die Gäste mit selbstfahrenden Schlapfen überrascht. Unter anderem.

Neben den Hausschuhen, die selbstständig “einparken” können, wurden die Hotelgäste auch mit höchst agilen Tischen und Sitzkissen konfrontiert. Anstatt den Geisterjäger zu rufen, zeigten sich die Versuchspersonen entzückt von dem PR-Gag. Zugegeben: Es wäre extrem praktisch, wenn man die Schlapfen stets feinsäuberlich vor dem Bett oder dem Schuhschrank aufgereiht finden würde, anstatt sie mühsam unter diversen Möbelstücken hervorklauben zu müssen. Mit der Aktion hat Nissan aber freilich nicht nur die warmen Füße verwöhnter Hotelgäste im Sinn. Der Autobauer will damit Werbung für seine ProPILOT-Technologie machen, die neben den Schlapfen, den Tischen und den Sitzkissen auch im neuen Nissan LEAF zum Einsatz kommt.


Schlagworte:
Voriger
Nächster