YouTube

Motorradfahrer bringt Fahrerflüchtigen zur Strecke

Nachdem er drei Autos gerammt hatte, ergriff ein Mercedes-Fahrer die Flucht – doch ein draufgängerischer Biker wollte ihn partout nicht davonkommen lassen.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 12.08.2017

Wenn jemand eine Geschichte mit den Worten “ich halte mich selbst nicht für einen Helden” beginnt, liegt die Vermutung nahe, dass er das doch irgendwie tut. Insbesondere, wenn er sich verhält wie dieser Motorradfahrer. Der V-Logger mit dem klingenden Namen “Dick Danger” wurde Zeuge davon, wie der Fahrer einer schwarzen Mercedes S-Klasse gleich drei Fahrzeuge rammte – und daraufhin die Flucht ergriff.

Heimweg mit Hindernissen

“Ich war gerade auf dem Heimweg von einem langen Tag bei der Arbeit und im Fitness-Studio”, so Danger. “Als ich mich dem 215 Freeway näherte, bemerkte ich ein schwarzes Auto mit sehr unberechenbarer Fahrweise. Ich wollte auf den rechten Fahrstreifen wechseln, als es auf die falsche Fahrbahnseite fuhr und beinahe frontal in ein anderes Fahrzeug geprallt wäre und 100 Yards weiter in zwei weitere Fahrzeuge krachte.”

Doch damit ist die Geschichte noch lange nicht zu Ende: Denn der Unfalllenker beschloss, sich von der ganzen Angelegenheit zu distanzieren und beging Fahrerflucht. Doch nicht mit Danger.

Halsbrecherische Verfolgungsjagd

“Ich habe die Entscheidung getroffen, den Fahrerflüchtigen zu verfolgen, da er betrunken bzw. unter Drogeneinfluss zu sein schien und jemanden verletzen oder töten hätte können”, so der Biker. Und das tat er mit bemerkenswerter Konsequenz. Die Verfolgungsjagd führte über Straßen und Parkplätze bis in eine andere Stadt, wo der flüchtige Fahrer – oder seine schlimm zugerichtete S-Klasse – sich schließlich geschlagen gab. Officers von der California Highway Patrol sowie der örtlichen Polizei kamen dem Biker zu Hilfe, und der Unfalllenker wurde verhaftet. Dass Danger seinem Namen alle Ehre machte und bei der Verfolgungsjagd auch nicht unbedingt eine sichere Fahrweise an den Tag legte, sei dahingestellt.


Schlagworte:
Voriger
Nächster