Das kleinste Autohaus der Welt ist … eine Telefonzelle

Mit einer Verkaufsfläche von 0,8 Quadratmetern eröffnet Peugeot das vermutlich kleinste Autohaus der Welt – in einer Telefonzelle in London.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 11.09.2017

Wie viel Platz braucht man, um Autos zu verkaufen? Peugeot ist zuversichtlich, dass dafür kein Autohaus im herkömmlichen Sinne notwendig ist – und packt die vielleicht winzigste Verkaufsstation der Welt in eine Telefonzelle.

0,8 Quadratmeter Verkaufsfläche

Die typische Londoner Telefonzelle mit 0,8 Quadratmetern Verkaufsfläche steht am Russell Square in der englischen Hauptstadt und öffnet ihre Pforten – bzw. ihre eine, kleine Türe – am 12. September. Da es sich dabei nicht um eine Telefonbox mit Doctor Who-Spezifikationen handelt, findet man im Inneren keine Autos, sondern ein Tablet. Außerdem werden in der Telefonzelle Peugeot-Modelle im Maßstab 1:64 ausgestellt.

© Bild: Peugeot

Late Night Shopping in der Telefonzelle

Wer im Mini-Autohaus einen Peugeot kaufen will, benötigt dafür einen Online-Code, der unter diesem Link abgerufen werden kann. Die Spezial-Telefonzelle ist täglich zwischen 7 Uhr und Mitternacht geöffnet.

© Bild: Peugeot

Marketing-Gag mit wenig Mehrwert

Warum man zum Online-Autokauf eine Telefonzelle aufsuchen sollte, anstatt Konfiguration und Bestellung gemütlich vom heimischen Sofa aus durchzuführen, verrät Peugeot allerdings nicht – vermutlich, weil es keinen triftigen Grund dafür gibt. Wer eine Testfahrt machen will, kann diese zwar von der Telefonzelle aus vereinbaren, muss aber trotzdem noch ein “herkömmliches” Autohaus aufsuchen. Es ist also unwahrscheinlich, dass Peugeot das System des stationären Autoverkaufs mit seinem Konzept revolutionieren wird. Außer natürlich, der Autobauer findet tatsächlich noch einen Timelord, der ihm dafür seine TARDIS zur Verfügung stellt.

 

 

 


Schlagworte:
Voriger
Nächster