YouTube Screenshot

Auch in der Formel E steht man manchmal im Stau

Auch Formel E-Piloten sind vor Staus im Berufsverkehr nicht gefeit – wie die erste rote Flagge der bis dato 34 Rennen umfassenden Geschichte der vollelektrischen Rennserie zeigt.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 04.12.2017

Im Berufsverkehr gerät man manchmal in einen Stau. Das gilt auch für Formel E-Piloten:

In der ersten Runde des zweiten Rennens der Formel E-Saison 2017 /2018 in Hongkong landete André Lotterer in einer engen Kurve in der Streckenbegrenzung und sorgte damit für die erste rote Flagge der Geschichte der vollelektrischen Rennserie.


Schlagworte:
Voriger
Nächster