YouTube Screenshot

Ford GT knackt 300-mph-Marke: Von 0 auf 483,45 km/h in einer Meile

Gerade einmal eine Meile – ca. 1,6 Kilometer – benötigt der Ford GT vom M2K Motorsports, um aus dem Stillstand auf über 483 km/h zu beschleunigen.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 25.03.2019

Der Koenigegg Jesko soll das erste Serien-Supercar werden, dass die 300-mph-Marke knackt. Ein Einzelstück hat diese Wahnsinns-Geschwindigkeit bereits erreicht – und das innerhalb von nur einer Meile nach einem Start aus dem Stillstand. Übersetzt ins metrische System bedeutet das eine Beschleunigung von 0 auf 483,45 km/h in gerade einmal 1,6 Kilometern. Der 2006er Ford GT, liebevoll weiterentwickelt von der enthusiastischen Tuning-Schmiede M2K Motorsports, hat damit einen neuen Rekord auf der so genannten “stehenden Meile” eingefahren.

280 km/h nach vierhundert Metern

“Es ist offiziell, wir waren auf der stehenden Meile endlich schneller als 300 mph”, schrieb das M2k Motorsports-Team auf Facebook. Den Fotobeweis liefern die Texaner gleich mit: Die offiziellen Messwerte belegen, dass der Ford GT nach einer Viertelmeile (ca. 402 Metern) bereits 174,5 mph (ca. 280,8 km/h) schnell war, nach einer halben Meile (ca. 804 Meter) wurde eine Geschwindigkeit von 240 mph (ca. 386,24 km/h) aufgezeichnet. Beim Absolvieren der vollen Meile war der Ford GT schließlich sagenhafte 300,4 Meilen pro Stunde schnell. Der erfolgreiche Rekordversuch fand im Rahmen des Drag Racing-Events Texas Mile auf einem Flugfeld statt.

It’s official we have finally went over 300 in the standing mile!!!! Cannot thank everyone enough for all the support…

Gepostet von M2K Motorsports am Sonntag, 24. März 2019

Ford GT auf Rekordjagd

Der Ford GT von M2k Motorsports ist kein Neuling auf dem Drag Strip. Bereits im März 2017 beschleunigte der Wagen innerhalb von einer Meile aus dem Stand auf 293,6 mph – das entspricht 472,5 km/h. Was genau die Tuning-Schmiede in der Zwischenzeit mit dem Ford GT angestellt hat, ist nicht bekannt – aber es hat sich auf jeden Fall ausgezahlt. Berichten zufolge soll es der 5,4-Liter-V8 des Ford GT nach der intensiven Zuwendung durch M2K Motorsports auf eine sagenhafte (und nicht messbare) Leistung von 2.500 PS bringen.


Schlagworte:
Voriger
Nächster