YouTube Screenshot

Fahrerflucht? Nicht mit diesem klammernden Cop!

Als ein Autofahrer mittels Tritt aufs Gaspedal einer Polizeikontrolle zu entkommen versuchte, klammerte sich der pflichtbewusste Officer mit aller Kraft an das beschleunigende Fahrzeug – bei bis zu 100 km/h.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 21.01.2018

Der Berufsalltag eines Polizisten ist bei Weitem nicht so aufregend, wie es uns diverse Actionfilme seit Jahrzehnten weis machen wollten. Meistens. Manchmal allerdings schreibt auch das echte Leben filmreife Szenen – wie im Fall dieses Officers, der im US-Bundesstaat Florida zu einem Auto gerufen wurde, in dem zwei reglose Personen saßen. Als der Polizist, dessen Name Jon Cusack und damit ebenfalls ziemlich filmtauglich ist, sich dem Fahrzeug näherte, erwachte der Mann hinter dem Lenkrad. Aber anstatt dem Gesetzeshüter wie gefordert seine Papiere zu zeigen, fuhr er einfach los. Der pflichtbewusste Officer dachte aber gar nicht daran, sich so einfach abschütteln zu lassen, und klammerte sich an das beschleunigende Auto. Seine Bodycam zeichnete die spektakuläre Fahrt auf.

Wie der Nachrichtensender ABC News berichtet, erreichte das Auto mit dem klammernden Cop an der Seite eine Geschwindigkeit von bis zu 60 Meilen pro Stunde – also fast 100 km/h. Nach etwa einer halben Meile ließ der Officer von dem Fahrzeug ab und taumelte an den Straßenrand. Er wurde mit Schürfwunden ins Krankenhaus gebracht, die Sohlen seiner Schuhe waren komplett abgerieben. Seine Kollegen nahmen indes die Verfolgung des Fahrerflüchtigen auf, der mit bis zu 160 km/h versuchte, seinen suboptimalen Entscheidungen zu entkommen. Schließlich musste er sich dem starken Berufsverkehr geschlagen geben, wurde festgenommen und wegen des versuchten Mordes an einem Polizeibeamten angeklagt.


Schlagworte:
Voriger
Nächster