Alle Jahre wieder: Extreme Barbie Jeep Racing

Die vermutlich unfallreichste Rennserie der Welt geht in die nächste Runde: Beim Extreme Barbie Jeep Racing kugeln erwachsene Männer auf Kinderautos einen Hügel hinunter.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 12.01.2017

Beim Extreme Barbie Jeep Racing geht es darum, dass erwachsene Männer mit Kinderautos ein steiles Waldstück hinunterbrettern – und nur im Ausnahmefall heil im Ziel ankommen. Ein unschlagbares Erfolgsrezept, dank dem sich die einmal jährlich von BustedKnuckleVideo durchgeführte Veranstaltung auch 2016 großer Beliebtheit erfreute. Im US-Bundesstaat Alabama standen auch Ende des vergangenen Jahres Unfälle bzw. Umfälle aller Art und die damit einhergehenden Blessuren im Mittelpunkt.

Alle Jahre wieder: Extreme Barbie Jeep Racing

Speed, Schmerz und Schadenfreude

Gefahren wird mit Power Wheels-Jeeps – bevorzugt den rosafarbenen – die von der Schwerkraft angetrieben werden. Die Video-Zusammenfassung des ungewöhnlichen Downhill-Rennens eignet sich hervorragend, um die Zeit bis zum Start der diversen Motorsport-Weltmeisterschaften 2017 zu überbrücken. Spannung und Schadenfreude liegen dabei dicht beieinander: Immerhin versucht der zweifache Extreme Barbie Jeep Racing-Weltmeister namens Matt, seinen Titel gegen 5 Herausforderer zu verteidigen. Dass es dabei nicht ums Geld, sondern um Ruhm und Ehre geht, versteht sich eigentlich von selbst. Wer aus der Extreme Barbie Jeep Racing-Saison 2016 als Sieger hervorging, ist im Endeffekt aber gar nicht so wichtig: Schließlich sind bei der vermutlich sturzreichsten Rennserie der Welt alle Gewinner. Zumindest die Zuseher.

Themen