Exekutive Flagship Mid State Corporation Camper
 

Exekutive Flagship: Alles andere ist nur Camping

1952 baute die Mid State Corporation das Exekutive Flagship. Ein 20 Meter langer Camper mit Hubschrauber-Landeplatz.

29.03.2018 Online Redaktion

Das Exekutive Flagship hatte eine Mission. Eine, die ihn einmal quer durch die USA bringen sollte. Die Mid State Corporation schickte ihren Luxus-Camper von Miami nach Los Angeles, um Amerika zu zeigen, was Freiheit wirklich bedeutet.

Exekutive Flagship Mid State Corporation Camper

20 Meter, 18 Tonnen, ein Pool

Eine Freiheit, die sich in Zahlen gießen lässt: 20 Meter lang und 2,7 Meter breit war das Gefährt. Für die 4.500 Kilometer lange Reise benötigte die Firma deswegen aus jedem Staat eine Ausnahmegenehmigung, um überhaupt auf den Straßen fahren zu dürfen. Das Gesamtgewicht von 18 Tonnen verteile sich auf zehn Räder.

Exekutive Flagship Mid State Corporation Camper

William B. MacDonald war Anfang der 1950er Jahre Präsident der Mid State Corporation. In den USA war das Camping-Fieber ausgebrochen. Allerdings mit Hang zur Bequemlichkeit. Natur ja, aber eine Küche muss sein. Diese ist nett, aber ein Bett sollte trotzdem bereit stehen. Ein Trend, von dem seine Firma profitierte, wie keine andere. 7.500 Mobile Homes produzierte die Mid State Corporation jährlich, was das Unternehmen zum weltweit führenden Anbieter machte. Sagte damals zumindest MacDonald.

Erfinder des Glampings

Exekutive Flagship Mid State Corporation Camper

Um den USA das erarbeitete Knowhow zu präsentieren, wurde das Exekutive Flagship entwickelt und tatsächlich gebaut. 1953 begann dann die erwähnte Roadshow. Theoretisch hätte das Fahrzeug 75.000 Dollar gekostet. Damals eine Unsumme. Doch es gab auch mehr Ausstattung und Luxus, als die meisten Menschen damals in ihren (immobilen) Wohnungen hatten.

Exekutive Flagship Mid State Corporation Camper

Hingucker war (neben dem Hubschrauber-Landeplatz) ein 1,7 Meter tiefer Pool samt Sprungbrett. Für den Aufbau brauchten zwei Mann etwa eine Stunde. Sie mussten lediglich sechs gebogene Aluminiumplatten montieren. Woher beim Camping die 38.000 Liter Wasser hätten kommen sollen, die zur Befüllung notwendig gewesen wären, verrät MacDonald nicht.

Weinkeller und Hundehütte

Exekutive Flagship Mid State Corporation Camper

Für den wahren Genuss der Natur gibt es auch ein Sonnendeck. Ist das montiert, misst das Exekutive Flagship 4,9 Meter in der Breite. Das Fahrzeug war außerdem als zweigeschossiges Haus gedacht. So ist Platz für zwei Bäder, eine Hundehütte und eine kleinen Weinkeller. Weil schon damals ein amerikanisches Haus ohne Waffenschrank nicht komplett gewesen wäre, gibt es am Fenster in der Essnische eine Halterung für „Elefantengewehre“. Falls der Besitzer einen Trip nach Afrika mache, wie MacDonald erläuterte.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema