1/6
 

Dooosseeennöööfffffffffnneeeerrrrrrrr

Als “Hommage” an die berühmte Dosenöffner-Brücke haben die Slow Mo Guys mit ihrer Zeitlupenkamera gefilmt, was genau passiert, wenn ein Lkw mit Karacho in eine zu niedrige Unterführung kracht.

11.04.2018 Online Redaktion

Die “Dosenöffner”-Brücke im US-Bundesstaat North Carolina hat mittlerweile weltweite Berühmtheit erlangt. Diese – und ihren Spitznamen – hat ihr die scheinbare Unfähigkeit von Lkw- und Busfahrern eingebracht, ihre Höhe trotz zahlreicher Hinweisschilder in die richtige Relation zu den Dimensionen ihrer Fahrzeuge zu bringen. Heißt: Obwohl die Brücke nur 11,8 Fuß hoch ist, versuchen erstaunlich viele Fahrer, ihre geringfügig bis deutlich höheren Fahrzeuge trotzdem durchzuquetschen. Was einen Effekt zur Folge hat, der mit dem eines Dosenöffners verglichen werden kann. Davon war ein Mann so fasziniert, dass er eine Kamera mit Blick auf die Brücke in seinem Büro platziert hat, die seit Jahren jeden Zwischenfall aufzeichnet – mittlerweile über 126. Was genau passiert, wenn ein Lkw mit Karacho in die Brücke kracht, wollten die Slow Mo Guys herausfinden. Wie immer gibt’s dabei nicht nur reichlich Chaos und Zerstörung, sondern das Ganze auch in extremer Zeitlupe zu sehen.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema
pixel