YouTube

Car-Curling in Russland

Neuer Lieblingssport? In Russland ging das erste Curling-Turnier mit Autos übers Eis.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 21.03.2017

Curling ist das heimliche Highlight aller Olympischen Winterspiele. Den behäbigen Steinen dabei zuzusehen, wie sie scheinbar unbeeindruckt vom Wisch- und Stimmeinsatz ihres Teams über das spiegelglatte Eis gleiten, hat etwas Meditatives an sich. Auch das deutsche Privatfernsehen hat das Potenzial der Sportart bereits erkannt: Auf RTL II wurde heuer (erstmals?) etwas namens “Der große Promi-Curling-Abend” ausgestrahlt. Und spätestens, wenn sich die russische Interpretation des Curlings weltweit durchgesetzt hat, wird die Beliebtheit des Sports endgütlig durch die Decke gehen.

In Russland wird Curling nämlich – unter anderem – mit alten Autos gespielt. Das klingt zwar wie etwas, was das ehemalige Top Gear-Team in seinen besten Zeiten veranstalten hätte können – dennoch musste die Welt bis 2017 ohne Car Curling existieren. Erst am 18. März diesen Jahres kamen im russischen Jekaterinburg vier Teams zusammen, um gemeinsam – oder gegeneinander – rote und blaue Autos übers Eis zu schupfen. Einem von der Nachrichtenagentur Associated Press veröffentlichten Video zufolge nimmt dabei immer ein Teammitglied hinter dem Steuer Platz, während die anderen den übergroßen Curling-Stein so lange im Laufschritt anschieben, bis sie auf dem spiegelglatten Untergrund des Halt verlieren.


Schlagworte:
Voriger
Nächster