Dieser Bus bringt eine alte Holzbrücke hart an ihre Grenzen

Dieser Bus wiegt etwa 20 Tonnen – die Brücke unter seinen Rädern ist allerdings auf gerade einmal 10 Tonnen beschränkt.

01.11.2018 Online Redaktion

Höhen- und Gewichtsbeschränkungen sind nicht umsonst. Diese Erfahrung mussten bereits zahlreiche Lenker überhoher Fahrzeuge machen, die die entsprechenden Schilder vor der berühmt-berüchtigten “Dosenöffner-Brücke” übersehen haben. Und was für die Höhe gilt, gilt auch für das Gewicht: Ist das Fahrzeug schwerer, als es eine Brücke erlaubt, sollte man sie keinesfalls befahren. Dieser Busfahrer hat es trotzdem getan – und die Brücke hatte sichtlich alle Mühe damit, nicht schwach zu werden.

Die Gewichtsbeschränkung für die Brücke im US-Bundesstaat Arkansas beträgt nämlich gerade einmal 10 Tonnen. Der Bus wog gleich das Doppelte. Erst war das Arkansas Department of Transportation davon ausgegangen, dass der Bus sogar 35 Tonnen gewogen habe – diese Annahme wurde aber bald revidiert. Die Brücke habe “lediglich” ein Gewicht von 20 Tonnen aushalten müssen.

In dem kurzen Video ist zu sehen, wie sich die Brücke unter dem Bus regelrecht verbiegt. Die gesamte Flussüberquerung ist nicht zu sehen, der Bus hat es aber auf die andere Seite des Flusses geschafft – ohne die Brücke zum Einsturz zu bringen. Dementsprechend wurde das Bauwerk nach der gewichtigen Begegnung gesperrt und einer eingehenden Prüfung unterzogen, bevor es wieder für den Verkehr geöffnet wurde. Auch, wenn es in dem Video nicht so aussieht: Die Brücke blieb unbeschädigt und trägt weiterhin Fahrzeuge über den Fluss. Aber nur die, die nicht mehr als 10 Tonnen wiegen.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema