Dieser Mann hat seinen Bugatti Veyron zum Hecktriebler umgebaut

Houston Crostas Business sind Autos. Exotische Autos, Außergewöhnliche Autos. So wie dieser Bugatti Veyron – der erste seiner Art mit Hinterradantrieb.

03.08.2018 Online Redaktion

Stellt euch vor, ihr würdet einen Bugatti Veyron besitzen – was würdet ihr mit ihm machen? Obwohl euch jetzt vermutlich mindestens 100 Antworten auf diese Frage durch den Kopf schießen, ist eine mit ziemlicher Sicherheit nicht dabei: Das Hypercar zum Hecktriebler umbauen. Und weil das bis dato wohl auch sonst noch niemandem mit den entsprechenden Ressourcen eingefallen ist, ist das Projekt von Houston Crosta um so beeindruckender – und das nicht nur wegen der hintergründigen Aura von Wahnsinn, die solchen Einfällen stets innewohnt.

Wer zum Teufel ist Houston Crosta, fragt ihr euch? Der Amerikaner gründete in Las Vegas die Luxus-Leihwagenfirma “Royalty Exotic Cars” und scheint damit nicht schlecht über die Runden zu kommen. Apropos Runden: Die beherrscht auch Crostas nunmehr wohl exotischstes Auto, der RWD-Bugatti, perfekt. Vor allem die um die eigene Achse.

Neben dem kurzen Teaser und einigen Bildern auf Instagram veröffentlichte Crosta auch eine ausführliche Entstehungsgeschichte seines RWD-Veyrons auf YouTube. Freunde extravaganter Umbauten mögen sich dieses Video zu Gemüte führen – und alle anderen mit einer Viertelstunde Zeit ebenfalls.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema