Warum man keine Donuts im Auto lassen sollte, wenn Bären in der Nähe sind

Ein Auto ist kein geeigneter Aufbewahrungsort für duftende Teigwaren – ganz besonders, wenn Bären in der Nähe sind, die Hunger haben.

25.05.2017 Online Redaktion

Wir sehen es als unsere Aufgabe, unsere Mitmenschen an unserem umfangreichen Wissen über Autos und deren korrekte Handhabung teilhaben zu lassen. Dazu gehört auch, zu wissen, wie man sein Auto gut in Schuss hält, damit man möglichst lange Freude daran hat. Der Tipp des Tages richtet sich an alle, die in Gegenden mit hoher Bärenpopulation leben oder urlauben: Ihr solltet eure Süßigkeiten nicht im Auto aufbewahren. Schon gar nicht dann, wenn sie intensiv und verführerisch duften. Frisch gebackene Mehlspeisen zum Beispiel, oder köstliche, heiße Donuts. Warum? Das Bild vom Ford der Robertsons aus Colorado spricht Bände.

Yogi wanted the donuts…dang bear. Todd Robertson came in and said someone had hit my car. Someone with paws cuz he left his prints all over it.

Posted by Kim McGue Robertson on Monday, May 22, 2017

Kim und Todd Robertson nutzen ihren Ford Focus zur Auslieferung von – ihr habt es erraten – Donuts. Als ihr Auto von einem Bären in die Mangel genommen wurde, stand die Ursache für die beiden zweifelsfrei fest: “Hier drin riecht es immer nach Donuts”, schilderte Kim Robertson das “Problem” gegenüber der lokalen Online-Zeitung Steamboat Today. Der Bär hatte sogar einen Tatzenabdruck auf dem Ford hinterlassen. Zum Zeitpunkt der Attacke haben sich zwar keine Donuts im Auto befunden, so Robertson: Der Geruch der frittierten Teigwaren habe sich aber nachhaltig im Innenraum des Fahrzeugs festgesetzt. Damit kommen wir auch schon zum zweiten Tipp des Tages: Wer sich seine Hauseinfahrt nicht mit Bären teilen muss, kann sich für ein angenehmes Aroma im Wageninneren Donuts statt Duftbäumchen an den Rückspiegel hängen.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema