Screenshot Twitter

Warum man einen Bären nicht im Auto einsperren sollte

Kinder und Hunde soll man nicht alleine im Auto lassen. Warum das auch für Bären gilt, zeigen diese Bilder.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 02.08.2017

Dass man Kinder und Hunde insbesondere im Sommer nicht alleine im Auto lassen sollte, weiß mittlerweile hoffentlich schon jeder. Das selbe gilt übrigens auch für Bären. Sperrt man diese in einem Fahrzeug ein, kann nämlich ziemlich schnell das damit passieren:

Monster vs. Toaster

Wie der Nachrichtensender 9News berichtet, schaffte es ein Bär in der ländlichen Gemeinde Crested Butte im US-Bundesstaat Colorado, sich selbst in einem Honda Element einzusperren. Das schien das Raubtier ziemlich wütend zu machen. Oder zumindest sah der Honda danach aus, als der Bär mit ihm fertig war. Zwei Stunden dauerte der Kampf, bei dem das SUV ordentlich in die Mangel genommen wurde. Schließlich zerbrach der Bär ein Fenster, durch das er schließlich flüchtete. “Das Auto ist hin und her geschaukelt”, erzählt Besitzer Lawson Yow. “Der Bär war ein Monster.” Seinen Honda wird er vermissen: “Er war mein tapferer kleiner Toaster.”

Bären ganz in ihrem Element

Es war übrigens nicht das erste Mal, dass der Innenraum einen Honda Element von Bären zerstört wurde. Ein ähnlicher Zwischenfall ereignete sich im Jahr 2013 in Indian Hills, ebenfalls in Colorado. Zufall?


Schlagworte:
Voriger
Nächster